Unser Bürgermeisterkandidat 2019 - Florian Zarbo

Über mich:

Geboren am 20.07.1994
2000 – 2010 Carl-Orff-Grund und Mittelschule Dießen am Ammersee
2010 – 2013 Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten; Fachrichtung allgemeine innere Verwaltung des Freistaates Bayern und Kommunalverwaltung beim Markt Dießen am Ammersee
2013 – 2016 tätig in der Finanzverwaltung / Kämmerei des Markt Dießen am Ammersee
2014 – 2016 berufsbegleitende Weiterqualifizierung zum Verwaltungsfachwirt beim Markt Dießen am Ammersee
Seit Oktober 2016 Geschäftsleiter und Kämmerer der Gemeinde Utting am Ammersee
Seit Januar 2019 Kaufmännischer Vorstand des Kommunalunternehmens Utting am Ammersee

Familienstand: verheiratet und einen Sohn geb. im Jahr 2014


Hier geboren, hier aufgewachsen, hier verwurzelt!

Sehr geehrte Damen und Herren,

Liebe Freunde,

Wählerinnen und Wähler,

Dießenerinnen und Dießener,

Dießen ist mein Ort! Hier bin ich geboren und aufgewachsen. Am 15. März 2020 wird ein neuer Bürgermeister und Gemeinderat gewählt. Ich denke die Kommunalparlamente der Zukunft brauchen Menschen, die den Mut haben, sich der neuen Zeit zu stellen.

Deshalb möchte ich, wenn man mir in Dießen vertraut und was zutraut, in knapp einem Jahr Ihr Bürgermeister werden!

Die Politik der Zukunft braucht keine unnötigen Gutachten, keine leeren Versprechen, kein großes Aufsprechen. Sie braucht mutige junge Menschen der Heimat, die im Radius ihres Lebensumfeldes nach modernen Lösungen streben, auf Fragen der Zeit ehrlich und ungeschönt antworten.

Ich habe die Zeitabschnitte dieses Gemeinderates, der in der Mehrheit seit Jahrzehnten im Rathaus sitzt, nicht live miterlebt. Aber ich erlebe die Folgen – und darauf möchte ich reagieren und zeitgemäße Antworten suchen. Zum Wohle für die Zukunft unserer Kinder. Für unser Dießen, unseren Ammersee, unseren Landkreis.

Und ein gewichtiges Argument bringe ich mit: ich habe von meiner Ausbildung, meiner täglichen Arbeit und meines täglichen Einsatzes alle Voraussetzungen, die man benötigt, wenn man Bürgermeister werden möchte. Und ich bin jung und lebe aktiv in der Zeit. Ich möchte jetzt in die politische Verantwortung, nicht erst mit 50. Jetzt habe ich die Energie und die geistige Freiheit, die man braucht, ein filigranes, anspruchsvolles Gemeingefüge in die kommende Legislaturperiode zu führen. Die Werte, für die ich einstehe, sind entscheidende Bestandteile meines privaten und beruflichen Weges!

Meine Ziele für Dießen:
Nur wer sein Ziel kennt, findet auch den Weg!

Hier meine Zukunftsziele für Dießen. Diese sind für mich das Gebot der Stunde, dafür setze ich mich ein.

• Jugendförderung
- Skatepark, Basketballplatz, Kletterwand, Spielplätze (unter Berücksichtigung der Inklusion)
- Wahl des Jugendbeirates vorantreiben (Jugendsprechstunden einführen)
- Erweiterung des Angebots im Jugendtreff (Vereine und Gewerbe einbeziehen)

• Familien
- ausreichend Kita-Plätze schaffen
- Betreuungsmöglichkeiten für Kinder und Senioren
- Gemeindewohnungen mit bezahlbaren Mieten (ohne sog. Wohnberechtigungsschein!)
- Einheimischenmodelle (insb. als Geschosswohnungsbau)

• Senioren
- Dießen barrierefrei gestalten!
- Probleme im öffentlichen Raum beseitigen (Formulare nicht in komplizierter Amtssprache, sondern auch in leichter Sprache vorhalten, auch die digitale Barrierefreiheit muss mitgedacht werden)

• Freizeitangebote
- Veranstaltungsangebot erhöhen (Open Air Kino am See, Weinfest, Streetfood, Kunsthandwerkermarkt, Nachtflohmarkt usw.)
- Vielfalt der Gastronomie fördern (Cafés, Gastwirtschaften und Restaurants)
- Badestelle mit der Möglichkeit auch für Hundebesitzer ans Wasser zu gelangen
- öffentliche Toiletten ausschildern und deren Anzahl erhöhen

• Heimat und Brauchtumspflege
- Vereine bei ihrer Arbeit mehr unterstützen (auch finanziell)
- Ortslehrpfad (gemeinsam mit Schulen, Kindergärten, Interessierten und Heimatkundigen)
- Kunstförderung (u.a. Dauerausstellungen Dießener Künstler im Rathaus)

• Vereinsförderung
- Vereinsförderung erhöhen
- Funktionärstreffen ins Leben rufen (Termine abstimmen, Probleme besprechen,
Netzwerk ausbauen)
- Gemeinde muss Vereinsarbeit aktiv unterstützen

• Förderung der Wirtschaft und des Gewerbes
- Gewerbewegweiser erstellen „KAUF LOKAL“ (Gewerbeverband)
- Initiierung eines „Unternehmerfrühstücks“
- Berufsinformationstag in der Mehrzweckhalle

• schonender Umgang mit unserer Heimat
- Übermäßige Flächenversiegelung vermeiden
- Fahrradfahren attraktiver gestalten (mangelnde Sicherheit beseitigen, Werbung für Radfahren, E-Ladestationen)
- Einsatz von LED-Straßenbeleuchtung
- Grün- und Blühflächen für unseren Ort

• Verbesserung der Infrastruktur und Baumaßnahmen
- Umsetzung der Sanierung der Seeanlagen
- systematische Sanierung der Gemeindestraßen
- Gestaltung der öffentlichen Infrastruktur anhand der neusten Erkenntnisse (Parkplatzmangel, Parkleitsystem, Verkehrsleitsystem usw.)
- Umgestaltung der Tiefgarage in der Mühlstraße und des Umfelds

Die hohe Lebensqualität der Marktgemeinde Dießen am Ammersee verbessern, sowie die Attraktivität für das Gewerbe und den Tourismus weiter stärken! Hierzu brauchen wir ein attraktives, zukunftsfähiges und gemeinsam getragenes Leitbild unserer schönen Gemeinde, welches wir entwickeln und mit Leben füllen. Dafür werde ich als Bürgermeister sorgen!

Was ich Ihnen dafür anbieten kann: Den offenen Dialog. Sie fragen. Ich antworte.

Falls Sie Fragen zu meiner Person oder meinen Zielen für Dießen haben oder Sie mir Ihre Wünsche für die Zukunft mit auf den Weg geben wollen, können Sie mich jederzeit gerne kontaktieren unter

zarbo(at)fw-diessen.de


527efb333